Mein Herz schlägt links

Initiative linker SozialdemokratenInnen in der SPD

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten 15 Millionen und etliche überlebt

15 Millionen und etliche überlebt

E-Mail Drucken PDF

 

 

 

Mehr als 15 Millionen mal wurde diese Homepage aufgerufen.

Was einerseits eine zahlenmäßige Größe fast in der Form einer Bastion gegen den variablen Zustand der SPD ist.

Daher aber beides in einem unmittelbaren Zusammenhang steht, gibt es wie immer im Leben Sieger und Besiegte.

Wobei in reinen Zahlen ausgedrückt, die Homepage sich zu den Siegern zählen kann und die Gesamt- Partei zu den Verlieren.

Das ist eine rein in Zahlen interpretierte Darstellung, die überhaupt nichts zum inneren Prozess einer stetigen Anpassung sowie erforderlichen Erneuerung sagt.

Was durchaus bedeuten kann, mit dieser Größe von mehr als 15 Millionen braucht man wahrhaftig nicht progressiver sein, man wird nur mehr in der Gesellschaft wahrgenommen.

Ergibt sich somit ein Einklang zwischen der Wahrnehmung und der politischen Vermittlung oder findet hier ein sog. inoffizieller Konkurrenzkampf statt?

Wenn dem so sei, dann liegen alle Autoren dieser Homepage mit ihren Artikeln und Meinungen weit vor der Wahrnehmung der Gesamtpartei, damit lässt sich das ein erkennbares Tabuisieren von oben nach unten erklären.

Es fehlt also dem Parteivorstand egal der personellen Zusammensetzung, der Mut zur Anerkennung einer Bewegung der Basis.

Der hier aufgezeichnete und über Jahre praktizierte fehlende Mut zum Dialog, nennt sich die politische Arroganz der jeweils ins Amt gewählten.

Wenn die jeweils in Amt und Funktion gewählten so wenig an Selbstvertrauen haben, um sich zu relevanten Themen eine eigene Meinung zu gönnen setzt der Erosionsprozess ein, dessen Gipfel die Arroganz ist.

15 Millionen Aufrufe sind somit die Quittung auf die isolierte Arroganz der Abgehobenen, die durchaus die offene Auseinandersetzung und den Dialog scheuen, die sich für etwas Besseres halten, die meinen von sich aus zu den Wählbaren zu zählen.

Wobei das wiederum die Inhaltslosen sind, damit erklärt sich der Unterschied.

Das Leben ist angewandter und mitunter brutaler für den unmittelbar Beteiligten als der Flyer des Werbenden, dem Schmelztiegel des Lebens die Stimme des Einzeilen zu geben war auch der Sinn der Homepage.

Wobei der eigentliche Sinn dieser Homepage sich noch immer nicht konstruktiv verbreitet hat, es geht hier nicht nur um das „ kontra“ sondern um den progressiven Dialog zu Themen der Zeit, die den Bürger betreffen.

Argumente liefern für eine linke und freie Betrachtungsweise, sich befreien von einem internen Zwang, sich somit selbst in Frage stellen bringt eine politische Rendite, man sollte nur den Mut finden auf die parteiinterne Anerkennung zu verzichten.

Den Mut finden sich der Themen annehmen, die dem Bürger im Lande relevant sind und die Meinungsvielfalt fördern, den Schwachen in der Gesellschaft den Mut sich zu äußern und dazu eigene Argumente liefern, könnte der eigentliche politische Mehrwert dieser Homepage sein.

Wobei die eigentlichen brisanten Themen stets die Herausforderung sind, es geht also um Themen der Zeit und andererseits um Leser.

Nur mit der Zahl von Lesern lässt sich der Einfluss erklären und mit der Nichtbeachtung die Arroganz des Parteivorstandes, darunter sollte allerdings nicht die Qualität der Homepage leiden.

In der Tat, der eigentliche Prozess findet erst noch statt „Themen gegen Vielfalt“ man reift innerhalb von Jahren und sollte dabei immer wissen, Erfolge kann man nicht konservieren.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 08. Juni 2018 um 15:31 Uhr  

Wahlkampf

Erneuerbare Energien

Statistiken

Benutzer : 348
Beiträge : 5851
Weblinks : 145
Seitenaufrufe : 16790447

Verwandte Beiträge